Montag, 8. August 2016

Das Geheimnis wird gelüftet - The Crown Cushion

Wohoooo! .... jetzt kann ich es doch nicht noch länger für mich behalten und lüfte heute ganz spontan das geheime Projekt. Zumindest einen Teil davon ;o).

Für diesen Sommer hatte ich eigentlich geplant schön draussen zu sitzen und in der Sonne zu sticken. Den Sommer fand ich bisher ja ehr so ... naja! Draussen gesessen habe ich bisher noch nicht! Aber gestickt habe ich.

Vor ein paar Wochen bin ich in dem kleinen Shop Zur lila Pampelmuse auf genau die Stickvorlage gestossen, die ich gesucht habe.

Aber seht selbst:


Ein gesticktes Kronenkissen :-). Die Vorlage ist von Sophie Simpson aka What Delilah Did. Ihre Stickvorlagen sind ganz zauberhaft.


Die Rückseite besteht aus schwarz weißem Baumwollstoff mit schmalen und breiten Steifen. Gekauft habe ich den Stoff bei der Stoffstube. Das Bild flimmert ein bisschen. Meine Kamera hat sich in den Streifen echt aufgehängt. Ein scharfer Fokus war irgendwie nicht machbar.


Dieses Mal habe ich den Reißverschluss von unten eingenäht, damit die Optik der Rückseite nicht gestört wird. Und auch weil ich keine Lust hatte, mir mit den Streifen beim Nähen einen abzufriemel.


Kommt ruhig noch ein Stückchen näher ran an die Bilder ...


... noch näher. So, nun könnt ihr besser die Stiche erkennen.


Jeder Stich ist 5 mm breit und 5 mm hoch. Insgesamt besteht das Kissen aus 5.612 Stichen. Fertig gestickt hat die Krone eine Breite von 24 cm und eine Höhe von 25 cm. Die Stickzeit ist mir rund 40 Stunden angegeben. Aber einmal, da war ich so gut, dass ich am folgenden Abend rückwärts sticken musste *hust*. Ich komme also auf rund 41 Stunden Stickzeit :o).

Wo das Kissen aber seinen genauen Platz findet und wie es weitergeht, zeige ich dann ein anderes Mal, ja? :o)

Lieben Gruß an euch und bis bald
eure Angie

verlinkt bei:

Samstag, 6. August 2016

Jakobsleiter - der Block für den Monat August

Im Monat August ist Dorthe unsere Bee-Königin. Sie hat sich für ihren Quilt den Block mit dem schönem Namen Jakobsleiter ausgesucht. Wer jetzt gerade an den Jakobsweg denkt, liegt gar nicht mal so falsch :o).

Die Jakobsleiter hat einen biblischen Hintergrund. Laut Sage rutschen auf der Jakobsleiter lauter kleine Engel hoch und runter. Es wird also ein himmlisches Vergnügen für Dorthe sich in den Quilt einzukuscheln ;-).


Als ich den Block das erste Mal sah, bin ich vor Ehrfurcht fast vom Stuhl gefallen. Das schaffe ich niemals!

In der Nähanweisung, die ja immer dem Stoff beiliegt heißt es: "Im Gegensatz zu den Blöcken, die ich schon für euch genäht habe, ist dieser hier ein Klacks, den schafft ihr mit links." Nach diesem Satz falle ich dann ein zweites Mal vom Stuhl, aber dieses Mal vor Lachen :o).

Am Ende, muss ich Dorthe aber recht geben, der Block ist nicht schwer zu nähen. Aber er sieht einfach sensationell und kompliziert aus.

Ihr Lieben, genießt das schöne Wochenende. Leider sind ja gerade die freien Tage immer viel zu schnell um ;-).

Lieben Gruß
eure Angie

verlinkt bei:

Montag, 1. August 2016

Ein Kaleidoskop-Kissen von Charlotte Kelschenbach

Vor ein paar Wochen war Martina so lieb meinen bereits vorhandenen Inspirationsüberschuß noch um ein paar weitere Ideen zu bereichern. Ist ja nicht so, als herrsche hier Mangel an Anleitungen oder gar an Stoff ;-))).

Auf jeden Fall machte Martina mich auf eine neue Zeitschrift, nämlich die "Perfect Patchwork"  aufmerksam. So als neugierige Nase, musste ich die Zeitschrift ja dann doch kaufen. Am besten gefiel mir das Kaleidoskop-Kissen und so wanderte ein Projekt mehr auf die Nähliste.

Letzte Woche Samstag bin ich zu einem neuen Stoffladen, der nur 15 km von hier entfernt ist, gefahren und da fand ich dann auch den richtigen Stoff für die Umsetzung des Projektes.

Aber seht selbst.


Einen schwarz-weiß karierten Stoff hatte ich nicht in den Vorräten. Normalerweise lasse ich die Finger von solchen Stoffen, obschon ich sie total gerne mag. Aber beim Nähen muss man sehr darauf achten, dass die Karos ordentlich aufeinander treffen.

Zum Glück musste ich aber bei diesem Projekt nicht darauf achten :o).


Na!!! ... kann ich bunt ;-)))

Das Quilten entsprach zwar nicht der Anleitung, aber so sieht es doch schöner aus. Außerdem ist das die Kreativitätsfreiheit, die ja jeder von uns hat.


Auch die Rückseite ist kariert. Hier nach Anleitung mit einem Hotelkissenverschluß und ratzfatz genäht.


Yeah! ... die überlappenden Teile passen mustergemäß genau aufeinander. Es geht schon ;-).


Rechts im Bild das Original aus der Zeitschrift. Links meine Vorzeichnung *hüstel*. Wir wollen hier bitte nicht über meine Künste als Freihandzeichnerin sprechen. Die Zeichnungen sind ja auch nur für mich :o).


25 Schnittteile sind es für das Top. Da mag man meinen, dass die Arbeit daran mindestens ein paar Wochen dauert. Tatsächlich ist es aber doch mit einem Zeitaufwand von rund 3 Stunden zu schaffen.

Leider habe ich keine 40 cm Inletts hier, da ich ja sonst große Kissen bevorzuge. Aber so ist es auch mal wieder eine schöne Gelegenheit demnächst nach IKEA zu fahren und ein bisschen sinnlos Geld auszugeben ;-).

Achso! ... alternativ gibt es die Anleitung von Charlotte Kelschenbach sonst auch in diesem Buch "Patchwork & Quilten".



Sonntag, 24. Juli 2016

Tulip (Tulpe) - der Block für den Monat Juli



Für den Monat Juli hat sich Christiane Tulpen für den Amsterdam Quilt von Cloud9 Fabrics gewünscht.

Bitteschön :-)


Im Ganzen sieht der Quilt dann zum Beispiel so aus:

Amsterdam Quilt on branch
Die Fotorechte liegen bei Cloud9 Fabrics
Genießt noch schön die Sonne, solange sie noch da ist! ;o)

Lieben Gruß
eure Angie

Freitag, 8. Juli 2016

Von noch einer Sterntasche bzw. Glitzertasche und von Alternativen zum Soft & Stables

Und dann war ich doch traurig!

Normalerweise kann ich mich von selbst gemachtem gut trennen. Schließlich kann ich es mir ja jederzeit nochmal machen. Wenn ich dran denke und nicht viele andere schöne Inspirationen dazwischen kommen ;-).

Bei der Sterntasche von Lillesol & Pelle war das aber anders. Da war ich dann doch traurig, dass ich sie hergeben musste. Aber versprochen ist versprochen und Versprechen darf man nicht brechen.

Als habe ich noch eine genäht. Eine Sterntasche ohne Stern ;-). Dafür wieder mit der schönen Stickdatei von Rock-Queen, die es vor ein paar Wochen als Freebie gab. Und so habe ich mich meinem eigenem Gruppenzwang gebeugt :o)


Ein bisschen anders im Style. Ohne kupfer, dafür mit viel silber, dass so schön glitzert, wenn die Sonne drauf scheint.


Wieder mit teilbarem Reißverschluß, der das Innere gut schützt, vor Regen und Langfingern!

Und auch, weil ich im letzten Blogpost vergessen habe, euch zu erzählen, dass es 2 Alternativen zum Soft & Stables gibt.


Soft & Stables ist eine Schaumstoffeinlage, die Taschen und anderem Stabilität verleiht. Dabei ist es aber nicht fest oder sperrrig, sondern eben weich, soft!

Seit längerem erobert ja auch das Style-Vil von Freudenberg die Nähszene. Das ist die Alternative Nummer 1. Selber habe ich es noch nicht ausprobiert, aber was ich bisher gelesen habe, steht es dem Soft & Stables in nichts nach.

Ausprobiert habe ich die Alternative Nummer 2, kaschierter Schaumstoff. Der kaschierte Schaumstoff ist dem Soft & Stables sehr ähnlich. Er ist nicht ganz so dicht, wie das Soft & Stables, was wohl den deutlich geringeren Preis erklärt. Der kaschierte Schaumstoff liegt sagenhafte 1,60 breit!

Beim Nähen selber konnte ich keine Unterschiede feststellen und wie es sich in der Praxis gibt, dass wird sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen.

Wer also schon immer mal das Soft & Stables ausprobieren wollte, aber den hohen Preis bisher gescheut hat, der findet in dem kaschierten Schaumstoff eine super preisliche Alternative.


Achso! ... der passende Schal zu der Tasche, ist natürlich auch vorhanden :-).

Ich werde jetzt noch ein bisschen am geheimen Projekt arbeiten! Ihr denkt bestimmt schon ... och! da kommt ja nichts neues mehr ... dabei ist da noch etwas geheimes in der Mache ;o).

Habt einen schönen Abend und bis bald, ja?
Eure Angie

verlinkt bei: